Jeziki
Search:
Slika
Content

Anlagen

Aus der Induktionserwärmungsanlage der Wechselstrom durch eine Induktorspule fließt. Deswegen das elektromagnetisches Feld in diese Spule generiert wird.

Die Werkstücks Erwärmungsgeschwindigkeit hängt von der Felstärke und Generatorausgangsleistung an. Die Ausgangsleistung is von Kundenforderungen ind von Temperatur Behanldungstechnologie abhängig. Einigen Technologien, speziell das Hartlöten einigen minimalen Technologiezeiten schon aus Grundursachen forderen. Das bedeutet, dass die Anlage Produktionskapazität könnte man nicht mehr durch das Erhöhung der mechanischen Kapazitäten erreichen.

Alle Prozessen als die Schmiedevorwärmung fordern den spezifischen Energien um den optimalen Temperaturen zu erreichen. Das beste ist diesen spezifischen Energien zu kennen, weil jedes Material hat seine eigene, spezielle Karakteristik. Wenn wir die Anlagenistleistung kalkulieren wollen, müssen wir den Werten aus den Diagram mit den Faktor 1,3 bis 1,5 wegen den Verlusten zu multiplizieren. Für Induktionshärten gilt das Regel: für jeden Milimeter des Werkstücksdurchmesser braucht man ungefähr 1 kW Ausgangsleistung.

Neuigkeiten
Maschine für das vertikales Induktionshärten

Maschine für das vertikales Induktionshärten

16.12.2011

Unsere neue Anlage für die vertikale Induktionserwärmung... Lesen Sie mehr

Maschine für das vertikales Induktionshärten

16.12.2011

Maschine für das vertikales Induktionshärten

Unsere neue Anlage für die vertikale Induktionserwärmung... Lesen Sie mehr

16.12.2011

Maschine für das vertikales Induktionshärten

Unsere neue Anlage für die vertikale Induktionserwärmung... Lesen Sie mehr

Fragen Sie uns
Schicken Sie uns die Anfrage.